Süß Sauer Soße Vegan: Gelingt Garantiert Immer!

1
Süß Sauer Soße Vegan

Wenn du ein Rezept für Süß Sauer Soße Vegan suchst, das du fix und einfach zubereiten kannst, bist du hier genau richtig. Das Beste: Du hast mit einem halbwegs ausgestattetem Vorratsschrank wahrscheinlich alle Zutaten zu Hause. Diese Süße Sauer Soße Vegan geht also super sonntags, wenn dich die Lust auf etwas frisch gekochtes überkommt, aber du nicht zum Supermarkt kannst. Oder einfach keine Lust hast, einkaufen zu gehen. Außerdem kannst du das meiste Gemüse problemlos austauschen, wenn irgendetwas fehlt.

Zubereitungzeit Kochzeit Schwierigkeitsgrad Portionen
10 Minuten 10 Minuten Einfach 2

Zutaten für die Süß Sauer Soße Vegan

2 Portionen Gekochter Reis

2 EL Sesamöl (oder normales Pflanzenöl)
1 Große Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 Paprika
200g frische Champignons (oder eine kleine Dose)
1/2 Ananas oder eine Dose Ananas

150ml Ananassaft
2 TL Speisestärke
2 EL Reisessig (oder 1 EL normaler)
5 EL Ketchup (oder 5 EL passierte Tomate oder 3 EL Tomatenmark)
2 EL Sojasauce
1-2 EL Zucker
Salz und Pfeffer

Süß Sauer Soße Vegan

Zubereitung Süß Sauer Soße Vegan

  1. Reis kochen.
  2. Zwiebel in Spalten schneiden, Knoblauch pressen oder klein hacken.
    Paprika in mundgerechte Stücke, Champignons in Scheiben schneiden (Dosenchampignons abtropfen lassen).
  3. Die frische Ananas erst in Scheiben schneiden, dann schälen. Die Scheiben wie eine Torte in Achtel (je nach Größe der Ananas noch kleiner- du kennst ja garantiert die Ananas-Stückchen-Norm :D) teilen. Dosenananas NICHT abgießen, den Saft brauchst du noch.
  4. Das Sesamöl in einer Pfanne auf mittlerer bis hoher Hitze erhitzen. Die Zwiebeln ein paar Minuten andünsten, bis sie durchsichtig werden.
  5. Knoblauch, Paprika und Champignons dazu geben und alles anbraten. Die Zwiebeln dürfen gern gold-braun werden.
  6. Wenn du alles gut angebraten hast, die Ananas dazu geben.
  7. Die Speisestärke in den (kalten) Ananassaft einrühren, dann Essig, Ketchup, Sojasauce und 1 EL Zucker dazu geben. Die Soße zum Gemüse in die Pfanne geben und gut vermengen.
  8. Zum Schluss die Soße ein paar Minuten zur gewünschten Konsistenz eindicken lassen, dann mit Salz, Pfeffer und eventuell Zucker abschmecken.

Süß Sauer Soße Vegan

Weitere Tipps zur Süß Sauer Soße Vegan

  • Du kannst super zusätzliches Gemüse anbraten, zum Beispiel Brokkoli, Karotten, Mais, Erbsenschoten, Spinat und Sprossen, oder du ersetzt das Gemüse im Rezept. Hauptsache, die Menge kommt ungefähr hin.
  • Wenn du frische Ananas verwendest und keinen Ananassaft zu Hause hast, ersetze den Saft durch (leichte) Gemüsebrühe. Die frische Ananas hat mehr Aroma als die in der Dose, deshalb brauchst du zusätzlichen Saft nicht unbedingt.
  • Falls deine Sauce nicht gut eindickt, mische noch einen Teelöffel Speisestärke in drei Esslöffeln kaltem (!) Wasser an und rühre die Mischung unter. Dann kochst du die Süß Sauer Soße Vegan nochmal auf.
  • Du willst es NOCH einfacher und mit weniger Zutaten? Dann sind unsere Kung Pao Nudeln perfekt für dich! 🙂

Wenn du Lust auf noch mehr asiatische Gerichte hast, findest du viele leckere japanische, vegane Rezepte für Anfänger und Fortgeschrittene in unserem Kochbuch Umami *!

Kung Pao Nudeln Kochbuch

* Diese Links sind Affiliate-Links. Wenn Du über diese Links etwas kaufst (was du natürlich nicht musst), verdienen wir einen kleinen Prozentsatz von deinem Einkaufswert. Natürlich musst du dabei nicht mehr bezahlen, als über einen normalen Link! Zum Beispiel würde Amazon ein bisschen weniger an einem Produkt verdienen – damit kannst du uns helfen, weiterhin Rezepte auf Umami hochzuladen und wir freuen uns darüber natürlich sehr! 🙂

1 KOMMENTAR

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*